Startseite

4180 Suchergebnisse

Reto erklär’s mir! – Erfolgsmodell Schweiz

Was macht die Schweiz so erfolgreich? Reto Lipp diskutiert in der Kantonsschule Zürich Nord über die Hintergründe ihres Erfolgsmodells. «SRF mySchool» zeigt, warum das Geld in die Schweiz fliesst, sie aber auch vom Leid anderer profitiert hat. ...

Unser Parlament

Die erste Schulfernsehsendung von 1964. Dieser schulmeisterliche Streifen aus dem Archiv berichtet über Kontinuität und Veränderungen in der Demokratie Schweiz. Wie werden Stände- und Nationalrat gewählt? Was ist eine Motion? Warum betreiben Parteien Wahlkampf?

Wirtschaft und Gesellschaft: Sparen

Sparen ist ein Thema für Jung und Alt. Viele Menschen haben konkrete Sparziele oder wollen fürs Alter vorsorgen. Neben den Bankkonten eignen sich auch Wertpapiere oder Sachwerte zum Sparen. Beim Entscheid über die richtige Anlageform berücksichtigen Anleger ein sogenanntes «magisches Dreieck». ...

Wirtschaft und Gesellschaft: Handeln

Vom Einkauf einer Mutterkuh mit Kalb bis zum Verkauf an der Auktion: Urs Jaquemet arbeitet für eine Viehhandelsfirma. Um hohe Margen zu erzielen, muss er hart verhandeln. Die Qualität der Tiere ist für den Weiterverkauf wichtig. Am Auktionstag ist der Preis zudem abhängig von Angebot und...

Wirtschaft und Gesellschaft: Produzieren

In der Stiftung Züriwerk produzieren Menschen mit Behinderung trendige Gürtel. Sie organisieren die einzelnen Produktionsschritte arbeitsteilig und generieren so eine optimale Wertschöpfung. Alle Betriebe müssen wirtschaftlich, innovativ und nachhaltig produzieren, damit sie im Wettbewerb...

Wirtschaft und Gesellschaft: Unternehmen

Graffiti – was als Hobby begann, ist heute eine erfolgreiche Geschäftsidee dreier Jungunternehmer. Neben guten Ideen benötigen sie auch finanzielle Mittel und die passende Rechtsform. Die Möglichkeit, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, ist für sie momentan wichtiger als ein hoher Lohn. ...

Wirtschaft und Gesellschaft: Werben

Andreas Messerli leitet den Nachtbusbetrieb «Moonliner» der Berner Verkehrsbetriebe. Um Moonliner bekannter zu machen, braucht es eine Werbekampagne. Messerli beauftragt eine Werbeagentur damit, eine Kampagne auszuarbeiten – diese soll als Zielgruppe vor allem Jugendliche ansprechen. ...

Wirtschaft und Gesellschaft: Verdienen

This Langenegger arbeitet seit einer Woche als Servicemann in einem Sportgeschäft. Er schildert, was er verdient und was er abgeben muss. Der Lohn ist von zahlreichen individuellen und wirtschaftlichen Faktoren abhängig. Ein Experte erklärt warum. ...

Wirtschaft und Gesellschaft: Verkaufen

Vom Haarschnitt bis zur Luxusuhr: Verkaufen lassen sich Dienstleistungen und Waren. Verkäufer müssen mit qualitativ und preislich attraktiven Angeboten überzeugen, um im Wettbewerb mit anderen Anbietern zu bestehen. Geschickte Werbung und ein guter Name – eine Marke – vergrössern den Erfolg. ...

Wirtschaft und Gesellschaft: Kaufen

Tizian, 16 Jahre alt, kauft ein Effektbecken für sein Schlagzeug. Welche Entscheidungen trifft er? Welchen wirtschaftlichen Zusammenhang hat dabei sein Verhalten? Jugendliche erzählen, wie sie beim Kaufen vorgehen und eine Wirtschaftspsychologin erklärt, warum der Begriff Kaufkraft so wichtig ist...

Wirtschaft und Gesellschaft: Vorsorgen

Wer denkt schon gerne an seine alten Tage? Doch nur eine rechtzeitige Planung erlaubt eine sinnvolle Vorsorge. Jugendliche erklären, wie und wann sie vorsorgen wollen. Und ein Experte erläutert, wie sich das Drei-Säulen-System mit AHV, BVG und privater Vorsorge entwickelt hat. ...

Wirtschaft und Gesellschaft: Versichern

Peter Saner, 23 Jahre alt, war in einen Autounfall verwickelt. Dank Vollkaskoversicherung muss er für den Schaden nichts zahlen. Wie funktioniert eine Versicherung? Was kann man versichern? Was sind Prämien? ...

Wirtschaft und Gesellschaft: Mieten

Die Schweizer sind ein «einig Volk von Mietern» – zwei Drittel mieten ihre Wohnung oder ihr Haus. Mieten kann man fast alles: Zum Beispiel Instrumente, wie die Girl-Rockband Caprice. Was ist zu beachten? Und was hat König Salomon mit Mieten zu tun? Ein Experte bringt Licht ins Dunkle. ...

Wirtschaft und Gesellschaft: Sich weiterbilden

Nadine Amstad absolviert eine Weiterbildung zur diplomierten Fahrlehrerin. Eine sorgfältige Abklärung hilft, aus dem riesigen Angebot die passenden Kurse oder Schulen auszuwählen. Trotzdem kann die Weiterbildung zu einer zeitlichen und finanziellen Belastung führen. ...

Task-based Learning & LP21: Beispiel aus New Inspiration 3 (Unit 6/Lesson 2)

Die Unit 6 in New Inspiration 3 handelt von Erfindungen. In der Lesson 2 geht es um Recycling. Anhand dieser Doppelseite wird aufgezeigt wie mit dem TBL-Ansatz an den verschiedenen Kompetenzen des Lehrplans 21 gearbeitet werden kann.    

Jung und überschuldet

Claudia ist 24 Jahre alt und kämpft seit sechs Jahren gegen 30 000 Franken Schulden. Doch eine Rückzahlung scheint hoffnungslos: «Obwohl ich immer gearbeitet habe, hat es einfach nie gereicht.» In der Schweiz ist sie damit bei weitem nicht allein. ...

Mein Lohn, dein Lohn – Wie viel ist gerecht?

So verschieden die Berufe, so unterschiedlich die Löhne. 2012 verdiente man in der Schweizer Privatwirtschaft im Schnitt 6118 Franken pro Monat. Vom Hungerlohn bis zum Millionen-Gehalt ist vieles möglich – die Einkommen unterscheiden sich stark. Doch nicht immer ist dies gerecht. ...

FinanceMission

Le matériel pédagogique relatif au jeu éducatif «Heroes» vise à sensibiliser les jeunes à une gestion responsable de l’argent et à développer chez eux des compétences durables en matière de finances.Le matériel comprend 5 modules de cours avec des indications didactiques pour les enseignants...

Fuocoammare, par-delà Lampedusa

Fiche pédagogique e-media proposant des pistes d'exploitation en classe du film documentaire Fuocoammare, par-delà Lampedusa de Gianfranco Rosi (Italie, 2016). 107 min.Sur l'île de Lampedusa, Samuele (12 ans) vit en apparence une vie insouciante. Mais au large, chaque jour, la marine vient au...

Un Juif pour l'exemple

Fiche pédagogique permettant de traiter le film long-métrage de fiction Un Juif pour l'exemple de Jacob Berger (Suisse, 2016), 79 minutes. Le 16 avril 1942 à Payerne (VD), des sympathisants nazis assassinent le marchand de bétail Arthur Bloch. De ce fait divers sordide, l'écrivain Jacques Chessex...

Seiten