Startseite

3399 Suchergebnisse

Bewegen - Tanzen - Gestalten

Bewegen, tanzen, gestalten – das sind drei Tätigkeiten, die im Musikunterricht auf vielerlei Weise bedeutsam sind. Grund genug, sich einmal wieder mit dem Thema auseinanderzusetzen, Altbekanntes aufzufrischen oder neue Impulse aufzugreifen. ...

Body-Percussion Lehrgang

Groovige Momente mit Body-Percussion: Übungen und Arrangements (einstimmig, mehrstimmig)  Grundrhythmen: Rock - Pop, RnB - Soul - HipHop, Latin Kleine Spielstücke          

Body-Percussion Schnipp-Schnapp

Rhythmisches Schnipp-Schnapp mit viel Gestaltungsmöglichkeiten und Spass!

Klingende Welt - hören, wahrnehmen, erkennen

In dieser Unterrichtseinheit befassen sich die SuS intensiv mit dem narrativen Zusammenhang von Bildern und Musik. Sie finden selbst Bedeutungszusammenhänge, deuten das Gesehene und erfinden darauf aufbauend Handlungsstränge. In einer zweiten Unterrichtseinheit dient umgekehrt Musik als...

Die Zauberflöte für Kinder

Materialmappe für die Zauberflöte / Oper von W.A. Mozart.

Mini-Stomp

Mini-Stomp - ein musikalisches Bewegungsmoment! Voll in Form mit Body-Percussion Rhythmicals Latin-Song: Un poquito cantas mit Bodygrooves à la Mini-Stomp    

Tanzen macht Schule

Broschüre Tanzen macht Schule. Ein Leitfaden mit Bezug zu mobilesport.ch und der Tanzseite "dance360-school.ch" mit wertvollen Hinweisen zur Gestaltung von Tanzsequenzen, Unterrichtsaufbau, Umsetzungsbeispielen und Bewertungskriterien.         

Georg Friedrich Händel

Unterrichtsmaterial zum Komponisten Georg Friedrich Händel

2000-Watt-Gesellschaft

Eine Marke, ein Konzept, ein energiepolitisches Modell der ETH Zürich. Die 2000-Watt-Gesellschaft weist den Weg in die Nachhaltigkeit. Die Stadtzürcherinnen und -zürcher beschreiten diesen Weg bereits seit 2008 – und sehen sich mit grossen Herausforderungen konfrontiert. ...

Das Kondom

«Röuele, röuele, röuele» – Man erinnert sich: Der Slogan des damaligen Werbespots der «Stop Aids»-Kampagne verhalf dem Kondom zum endgültigen Durchbruch. Auch heute, 20 Jahre später, hat das gute Gummistück nichts von seinem Ruf eingebüsst. Zeit, ihm die Ehre zu erweisen! ...

Die Pille – das kleine Wundermittel

Gerade mal 50 Jahre ist es her, als Enovid – die erste Antibabypille überhaupt – in Amerika auf den Markt kam. Kurze Zeit darauf folgte Anovlar in Deutschland. Zu verdanken ist dieses Wunder der Verhütung dem Amerikaner Greogry Pincus und seinem Forscherteam. In den 50er Jahren experimentierten...

Die Politik unserer Nachbarn: Frankreich

Alle 5 Jahre wählen die Franzosen ein neues Staatsoberhaupt. Wer gewinnt, steht vor grossen Herausforderungen. Vor allem die Wirtschaft muss angekurbelt werden. Aber welche Kriterien muss Mann oder Frau erfüllen, um zur Wahl antreten zu dürfen? Wie läuft diese ab und wer hat schliesslich das...

Die Politik unserer Nachbarn: Deutschland

Wer es in Deutschland bis an die politische Spitze schafft, ist Regierungschefin einer der bedeutendsten Industrienationen. Sie muss nicht nur mit ihren Ministern, sondern auch mit den Köpfen der mächtigsten Nationen dieser Welt verhandeln. Dies verlangt einiges an diplomatischem Geschick. ...

Die Politik unserer Nachbarn: Österreich

Österreichs Bundeskanzler ist «nur» der dritte Mann im Staat. Dennoch ist der Weg zum begehrten Posten kein einfacher. Auch am Ziel kann er sich nicht entspannt zurücklehnen: Der Bundespräsident hat jederzeit das Recht, den Kanzler zu entlassen, wenn er mit dessen Leistungen nicht zufrieden ist. ...

Die Politik unserer Nachbarn: Liechtenstein

Auch unser kleinster Nachbar braucht eine Regierungschefin. Am besten eine Freundin der Monarchie, denn sie ist direkt dem Fürsten unterstellt. Vorgeschlagen wird sie aber durch die stärkste Partei im Parlament. So sollte eine motivierte Kandidatin zuerst die Gunst der Liechtensteiner erringen. ...

Die Politik unserer Nachbarn: Italien

Über zu tiefe Löhne können sich italienische Politiker nicht beklagen. Unser südlicher Nachbar hat nämlich mit die bestbezahlten Abgeordneten Europas. Gleichzeitig aber auch das instabilste politische System: Ganze 60 Regierungen hat Italien in den letzten 70 Jahren verbraucht. ...

Bauen im Berg: Bohren, sprengen und graben

Gabi, Sissi, Heidi – Diese Damen sind tausende Tonnen schwer und fressen sich mit bis zu 40 Meter am Tag durch den Fels. Doch an manchen Orten kommen auch diese Monster nicht weiter. Dann greifen die Mineure im Gotthard-Basistunnel zu Sprengstoff. ...

Bauen im Berg: Granit, Gneis und Kakirit

Die Maschinen dröhnen und der Boden bebt. Der Vortrieb im Gotthard-Basistunnel läuft auf Hochtouren. Doch dann geht plötzlich nichts mehr. Unterhalb von Sedrun stossen die Mineure auf eine geologische Megastörzone, in der sogenannter Kakirit vorkommt. Das weiche Gestein verlangt viel Geduld. ...

Bauen im Berg: Jumbo, Toro und schlechte Luft

Dass die Arbeit im Gotthard-Basistunnel überhaupt erst möglich ist, verdanken die Mineure dem Wettersteiger. Er sorgt für die Frischluftzufuhr. Trotzdem ist die Arbeit untertags gefährlich. Die grösste Gefahr ist aber nicht ein unberechenbarer Berg, sondern menschengemacht. ...

Bauen im Berg: Fels, Kies und Beton

28 Millionen Tonnen Fels brechen die Mineure aus dem Gotthard-Basistunnel. Das entspricht dem Volumen von fünf Cheops-Pyramiden. Doch das Ausbruchmaterial wird nicht einfach entsorgt. Rund 40 Prozent davon findet nach einer Aufbereitungsphase den Weg zurück in den Tunnel. ...

Seiten