Startseite

1034 Suchergebnisse

Rutschen auf der Langbank

Das Kind rutscht bäuchlings Fuss- und Kopf voran eine Rutschbahn/schräge Langbank hinunter. Bei der Rutschbahn sichert die Lehrperson das Kind beim Rutschen Kopf voran und bremst es, wenn nötig, ab.

Im Wasser: schweben

Das Kind ist im brusttiefen Wasser, breitet in Bauch- und/oder Rückenlage die Arme aus und schwebt in dieser Position an der Wasseroberfläche.

Schwingen mit 1/2-Drehung

Das Kind schwingt an den Schaukelringen und führt eine halbe Drehungen aus.

Schwungseil

Das Kind springt rhythmisch im Schwungseil, das an einem Ende befestigt ist und am anderen Ende von der Lehrperson geschwungen wird. 

Ins Wasser springen und gleiten

Das Kind atmet ein, macht einen Kopfsprung ins Wasser, gleitet an die Oberfläche und legt anschliessend mind. 8m im (Wechsel-) Beinschlag ohne Armeinsatz zurück. 

Auf Teppich rutschen

Das Kind zieht sich auf einer Teppichfliese im Schneidersitz, kniend oder liegend (bäuchlings oder rücklings) an einem Seil einmal über eine Strecke von ca. 7 Metern entlang.

Skisprung

Das Kind klettert die Sprossenwand hoch bis zum Beginn der beiden Langbänke. Dort steigt es auf die bereitgelegten Teppichfliesen (Oberseite nach unten!) und rutscht stehend die Langbank hinunter. 

Seilspringen

Das Kind springt mind. 10x im eigenen Springseil.

Ball im Slalom prellen

Das Kind prellt einen Ball ein- oder beidhändig durch einen Slalom.

Rutschen auf schiefer Ebene (Snowboarden)

Das Kind steht seitwärts auf einem umgedrehten Teppichstück, das sich auf einer schräg gestellten Langbank oder Rutschbahn befindet. Es hält sich an einem Seil fest, das am einen Ende an der Sprossenwand befestigt ist. Nun rutscht es die schräge Ebene hinunter, während es das Seil vor dem Körper...

Ins Wasser springen

Das Kind springt vom Beckenrand mit den Füssen voran ins Wasser.

Schwingen an den Ringen

Das Kind sitzt in den ca. hüfthohen Schaukelringen. Es darf wählen, ob und wie stark es von der Lehrperson in Schwung gebracht werden will oder ob es sich lieber selber in Schwung bringen will. Es soll selber herausfinden, wie es den Schwung erhalten, bzw. steigern kann. Die zweite...

Im Wasser abtauchen

Das Kind steht im standtiefen Wasser, hält den Atem an, taucht für min. 3 Sek. vollständig unter, taucht wieder auf und atmet aus. 

Tierrätselstafette

Zwei Kinder einer Vierergruppe rennen eine Strecke, um dort je eine Tierkarte aufzudecken. Auf dem Rückweg zu den anderen beiden Kindern stellen die Kinder ihr Tier dar. Die zwei wartenden Kinder versuchen die zwei Tiere in max. je 3 Versuchen zu erraten. Danach stellen die Kinder, welche geraten...

Fussball: Torschuss

Aus einer Distanz von 5m versucht das Kind aus 3 verschiedenen Winkeln mit dem Fuss ein Tor (Schwedenkasten) zu erzielen. 

Torschuss mit der Hand aus dem Lauf

Das Kind läuft mit einem Ball durch einen Steckenwald und wirft den Ball dabei 4x in die Höhe, um ihn wieder zu fangen. An der oberen Markierungslinie angekommen, versucht es ein Tor aus dem Lauf zu erzielen. 

Viereckhüpfen

Das Kind führt auf einem ca. 9 x 9m grossen Viereck, das mit Bodenlinien markiert ist (z.B. halbes Volleyballfeld) 4 verschiedene Hüpfformen in einer bestimmten Reihenfolge aus: z.B. Galopp, Hopser, Einbeinsprung und Hampelmann.

Walze (Rolle seitwärts)

Das Kind dreht sich 3x in einer Röhre/Walze mit gestreckten Armen und Beinen vom Rücken auf den Bauch und wieder auf den Rücken, jeweils in beide Richtungen. 

Balancieren auf Langbankwippe

Das Kind balanciert auf einer umgedrehten Langbank, die zu einer Wippe umfunktioniert wurde. Es balanciert vorwärts bis die Langbank kippt, dann balanciert es rückwärts weiter. Auch beim rückwärts laufen setzt das Kind einen Fuss hinter den anderen, ein "nachschieben" der Füsse auf der Bank ist...

Meter, Dezimeter, Zentimeter

Längenmasse: Schätz- und Messübungen mit Gegenständen im Schulzimmer. Passend zu den Seiten 16/17 im Arbeitsbuch Zahlenbuch 3.

Seiten