Startseite

122 Suchergebnisse

Sportverletzungen

Eine ernsthafte Verletzung ist das Schlimmste, was einem Sportler passieren kann. Denn – anders als bei einer Niederlage – leidet in dieser Situation auch ein Teamsportler ganz allein. Das Wichtigste bei einer Verletzung ist deshalb: eine gute ärztliche Betreuung und die Unterstützung aus dem...

Lehrbildreihen Geräteturnen

Lehrbildreihen ...

Rolle vw (Kriterien nach QIMS)

Das Kind führt auf einer Matte eine Rolle vorwärts aus. 

Rolle vorwärts auf dicke Matte

Das Kind führt auf einer 16-Zoll-Matte eine Rolle vorwärts aus und kommt auf dem Boden in den Stand, ohne mit den Händen auf der Matte abzustossen. Durch die hohe Matte, wird das Aufstehen erleichtert, wenn die Füsse nach der Rolle auf den Boden gestellt werden.

Rolle vorwärts fliegend

Das Kind stützt sich mit den Händen auf der Matte ab und federt mehrmals auf dem Minitrampolin (ohne Anlauf) und führt dann eine Rotation vorwärts in der Luft aus und landet auf einer erhöhten Weichbodenmatte. Es darf dabei mit den Händen auf der Matte abstützen.

Schwingen mit 1/2-Drehung

Das Kind schwingt an den Schaukelringen und führt eine halbe Drehungen aus.

Schwingen an den Ringen

Das Kind sitzt in den ca. hüfthohen Schaukelringen. Es darf wählen, ob und wie stark es von der Lehrperson in Schwung gebracht werden will oder ob es sich lieber selber in Schwung bringen will. Es soll selber herausfinden, wie es den Schwung erhalten, bzw. steigern kann. Die zweite...

Walze (Rolle seitwärts)

Das Kind dreht sich 3x in einer Röhre/Walze mit gestreckten Armen und Beinen vom Rücken auf den Bauch und wieder auf den Rücken, jeweils in beide Richtungen. 

Balancieren auf Langbankwippe

Das Kind balanciert auf einer umgedrehten Langbank, die zu einer Wippe umfunktioniert wurde. Es balanciert vorwärts bis die Langbank kippt, dann balanciert es rückwärts weiter. Auch beim rückwärts laufen setzt das Kind einen Fuss hinter den anderen, ein "nachschieben" der Füsse auf der Bank ist...

Balancieren

Das Spiel mit dem Gleichgewicht fasziniert und fordert heraus. Diese Broschüre zeigt, wie sich das individuelle Gleichgewicht und die Kooperation im Sportunterricht fördern lassen. Lehrerinnen und Lehrer finden darin Anregungen für die Gestaltung einer attraktiven Unterrichtsreihe von sechs bis...

Bewegte Akrobatik

Vertrauen geben – Vertrauen spüren,
 sich in herausfordernden Situationen bewähren, das bereitet Freude und Zufriedenheit. Diese Broschüre zeigt, wie Dreiergruppen eindrucksvolle Bewegungselemente mit gegenseitiger Unterstützung erproben, zu einer Folge weiterentwickeln und publikumswirksam...

Schwingen an den Ringen

Der Aufbau in 5 Lektionen zeigt auf, worauf geachtet werden muss, damit die Kinder das Schwingen an den Ringen lernen. Entscheidend ist die Bim-Bam-Bewegung (Kurbet) in Lektion 4. Keinen Einfluss auf das Schwingen hat die Fussstellung: ob die Kinder mit einer Schrittstellung oder mit...

Basisstests

Die Basistests und die vorbereitenden Übungs- und Spielformen führen die Kinder an unsere Bewegungs- und Sportkultur heran. Lehrpersonen, Leitende von Turnvereinen oder andern Organisationen werden unterstützt, die Kinder durch ein vielseitiges, altersgemässes Bewegungsangebot in ihrer physischen...

Bewegungskünstler

Das Lehrmittel enthält Anregungen für den individualisierenden und gemeinschaftsbildenden Unterricht in leistungsheterogenen Klassen und die Umsetzung der Anliegen des Lehrplans 21. Es zeigt anhand attraktiver Aufgaben, wie sich die Bewegungskunst von Schülerinnen und Schülern im 7. bis 10....

Swissathlon

Die S. machen auf einem Spielplan in Zweierteams eine Reise durch die Schweiz. Der Spielplan plus Zubehör werden in der Hallenmitte hingelegt. Nach dem Würfeln kommen die Teams auf verschiedene Ereignisfelder (Nummern). Die S. müssen dann jeweils die genannte Aktivität durchführen (z.B....

Stretching

Stretching im Sportunterricht und Vereinssport ...

Schwingen kopfüber

Das Kind klemmt das Trapez in den Kniekehlen ein und bringt sich Kopf über durch Abstossen mit den Händen oder durch Pendeln des Oberkörpers in Schwung. 

Auf Baumstamm balancieren

Das Kind balanciert auf einem liegenden Baumstamm. Es überquert ihn seitwärts, vorwärts und rückwärts. 

Baumstammrolle

Das Kind legt sich quer über eine Langbank, auf der zwei Matten liegen. Es dreht sich mit gestreckten Armen und Beinen vom Rücken auf den Bauch und wieder auf den Rücken, jeweils in beide Richtungen. 

Berg übersteigen

Das Kind klettert über die ausgestellte Sprossenwand und kann dabei einen Sandsack auf dem Kopf oder auf der Schulter transportieren.

Seiten